Die deutsche Lust an der ökologischen Domina.

Warum besuchen ausgerechnet mächtige Männer eine Domina?

Weil sie die Unterordnung genießen. Die Unterordnung, die sie von den Lasten der Verantwortung im Beruf, im Leben auf Zeit befreit. Weil sie auf Zeit frei sind von Erfolgs- und Leistungsdruck, weil das die Domiba übernimmt der sie sich unterwerfen. Sie werden vom Herrscher zum Sklaven. Zum Sklaven, der weder für sein Schicksal noch das anderer verantwortlich ist. Sie werfen auf Zeit die Last des Alltags ab.
Die Domina ist es die allein alle Regeln bestimmt, sie ist die Autorität, ihre Werte sind in dieser Zeit absolut.

Die Unterwerfung unter die aktuelle ökologische Autorität bedingt das deutsche Verlangen nach der Beherrschung durch absolute Werte. Diese Unterwerfung befreit auch hier scheinbar von eigener Verantwortung.
Dieser Charaktermangel ist aber eher ein deutsches Phänomen, kein italienisches, kein französisches, kein britisches. Insofern ist die EU durchaus auch eine Hoffnung.

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

Forschungsinstitut in Potsdam, Brandenburg

Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. ist ein als eingetragener Verein organisiertes Forschungsinstitut, es ist nicht Teil einer Universität.

Es wird durch den Bund (50 %) und die Länder (50 %) finanziert. Es ist nicht unabhängig und faktisch auf den guten Willen der Regierenden angewiesen. Mit anderen Worten, es ist nicht unabhängiger als das Bundesumweltamt oder das Robert Koch Institut es als regierungsunmittelbare Behörden sind. Das PIK ist nichts als eine politische Mogelpackung.

Das sollte man bei den Gutachten und Veröffentlichungen des PIK immer bedenken. Sein ehemaliger Vorsitzender Prof. Schellenhuber war Leiter des wissenschaftlichen Beirats „Globale Umweltveränderungen“ der Bundesregierung. Dieser Beirat erstellte das Hauptgutachten „Welt im Wandel – Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation“ im Auftrag der Bundesregierung, das erkennbar Grundlage politischen Handelns ist, in dem vieles von dem was wir erleben, incl. Zensur, Delegitimierung und Demokratieabbau vorgeschlagen wurde. Prof. Schellenhuber gehörte zu den wichtigsten Beratern der Kanzlerin Merkel.

Steffen Seibert Bundespressekonferenz – 09.07.21

„SEIBERT: Ich teile die Einschätzung, dass Panik sowieso die falsche Haltung ist. Panik war auch nie etwas, was die Bundesregierung getrieben hat oder was die Bundesregierung verbreitet hat. Wir haben immer gesagt: Wir haben es hier mit einer Pandemie zu tun, wie wir sie alle noch nie erlebt haben; wir haben es mit einem Virus zu tun, das zu schwersten und tödlichen Verläufen führt.“

Video bei 6:20

Merken die Herren wirklich nicht mehr was sie sagen?